Darlehensrechner – Kann ich mir einen Kredit leisten?

Im Leben entwickelt sich irgendwann immer einmal der Wunsch, ein eigenes Haus zu besitzen. Zum einen ist man hiermit wesentlich unabhängiger und kann es den eigenen Wünschen nach gestalten, zum anderen dient es auch der Altersvorsorge. Doch bevor der Traum vom Haus Wirklichkeit werden kann, muss ein entsprechendes Darlehen her, welches den größten Teil der Kosten trägt.

Klarheit schaffen – Darlehensrechner
Die meisten Ottonormalverbraucher können ein Eigenheim nicht aus der eigenen Tasche zahlen. Vielmehr müssen Sie auf die Hilfe einer Bank zählen und jene Unterstützung in Anspruch nehmen. Je nachdem, wie viel Eigenkapital man aufbringen kann, wird der Kredit dann entweder günstig oder recht teuer verzinst. Ein solches Immobiliendarlehen kann den frischen Hauskäufer über mehrere Jahre hinweg belasten und jeden Monat viele Euro kosten. Das geliehene Geld will gewiss möglichst zügig wieder zurückgezahlt werden, aber hierbei stößt man oft an seine Grenzen, da nicht genügend Geld zur Verfügung steht. Daher sollte man zu Beginn seiner Überlegungen einen Darlehensrechner wie z.B. auf www.baufi-info24.de zu rate ziehen. Dieser kann unverbindlich und kostenlos errechnen, ob man den Belastungen des Darlehens standhalten kann.

Immobilienkredite vergleichen
Doch wie funktioniert ein Darlehensrechner überhaupt? Mit diesem speziellen Rechner lassen sich alle möglichen Darlehensformen miteinander vergleichen, so dass Sie genau jenen finden, der zu Ihnen passt. Sämtliche Werte, die der Rechner verlangt, können problemlos eingetragen werden, wobei die Grundlage gewiss im angestrebten Darlehensbetrag liegt. Des Weiteren können Sie einen effektiven Vergleich durchführen, indem Sie den Zinsbetrag des jeweiligen Kreditgebers eintragen. Nun wiederholt man diesen Vorgang mit den anderen Darlehensarten und Kreditgebern. Gerade beim Immobilienkauf ist der Darlehensrechner von Nutzen, da auch das Eigenkapital mit einbezogen wird, welches maßgeblich entscheidend sein kann.

Darlehen mit wenig Zinsen?
Nachdem nun also mit dem Darlehensrechner errechnet wurde, wie viel Geld Sie für Ihren gewünschten Kredit im Monat aufbringen müssen, geht es daran zu kalkulieren. Was ist, wenn der Betrag meine Möglichkeiten übersteigt? Mit dem Darlehensrechner können Sie sich ausrechnen lassen, welche Summe für welche regelmäßigen Zahlungen möglich ist. Erst nachdem Sie ein ungefähres Budget vor Augen haben, welches Sie sich auch ohne Probleme leisten können, sollten Sie auf Wohnungs- oder Haussuche gehen. Schieben Sie grundsätzlich in Ihre eingeplanten Ausgaben immer einen Puffer für mögliche Reparaturen, Urlaube oder sonstige unerwartete Zahlungen.

Der schnelle Weg zum günstigen Kredit

Die Inanspruchnahme eines Kredites verschafft einem unkompliziert und zügig neuen finanziellen Handlungsspielraum. So können etwa Schulden beglichen, eine notwendige Großinvestition getätigt oder lang gehegte Träume erfüllt werden. Damit Sie bei der Rückzahlung des Kredites nicht in die Bredouille geraten, sollten Sie folgende Hinweise beachten.

Die Wahl der Bank – Auf Kundenmeinungen achten
Natürlich bedürfen die Konditionen eines Darlehens besonderer Prüfung und auch das Kleingedruckte sollte nicht überlesen werden, wenn es um die Merkmale und Bedingungen der Kreditaufnahme geht. Um bei dem mannigfaltigen Angebot nicht die Orientierung zu verlieren, können Vergleichsportale im Internet dabei behilflich sein, vertrauenswürdige Banken und günstige Kredite ausfindig zu machen. Testurteile bestimmter Institutionen oder Erfahrungsberichte vergangener Kreditnehmer können bei der Suche und letztendlichen Entscheidung für oder gegen eine Bank eine echte Hilfe darstellen.

Hohe Raten oder lange Laufzeit – Einen Kompromiss finden
Vor der Kreditaufnahme müssen Sie sich über mehrere Dinge im Klaren sein. Zum einen: Wie hoch soll die aufgenommene Geldsumme sein? Und zum anderen: Wie schnell bin ich in der Lage, den Kredit abzuzahlen? Soll die Summe beispielsweise innerhalb eines Jahres getilgt werden, sind die monatlichen Raten weitaus höher als wenn Sie eine Laufzeit von fünf Jahren veranschlagen. Dem Vorteil der geringeren Rückzahlungsraten steht der Nachteil gegenüber, dass die Zinsen anwachsen und Sie am Ende einen weitaus höheren Betrag tilgen müssen, als Sie zu Beginn in Anspruch genommen haben. Die Zinssätze sind von Bank zu Bank unterschiedlich und können erheblichen Schwankungen ausgesetzt sein, die sich durch die jeweils gegenwärtige Wirtschaftslage begründen und am so genannten Leitzins orientieren. Vor der Aufnahme des Kredites sollten unbedingt mehrere Angebote verschiedener Kreditinstitute eingeholt werden, um die für sich persönlich geeigneten Konditionen auszumachen.

Attraktiv – Kredite ohne Schufa
Bei vielen Krediten erfolgt vor der Aufnahme eine Schufa-Prüfung, bei der die Kreditwürdigkeit des potentiellen Darlehensnehmer überprüft wird. Ist dieser mit der Rückzahlung anderer Kredite schon einmal in Verzug geraten oder hat sich schon mal – im wahrsten Sinne des Wortes – etwas zu Schulden kommen lassen, wird ihm der Kredit höchstwahrscheinlich verweigert. Für diese Fälle bieten verschiedene Anstalten auch Kredite ohne Bonitätsprüfung und Einblick in die Schufa-Kartei an. Das wirkt zunächst attraktiv und verspricht weitestgehende Anonymität, doch warten jene Banken dann auch mit viel höheren Zinssätzen auf; schließlich gehen Sie mit der Vergabe des Kredites ein höheres Risiko ein.

Hier lauern hohe Zinsen – Kredite mit Sofortzusage
Auch Kredite mit Sofortzusage verlocken mit schneller Auszahlung der beantragten Kreditsumme und bieten damit eine Möglichkeit, sich schnell und ohne Prüfung persönlicher Informationen einen neuen finanziellen Handlungsspielraum zu verschaffen. Doch auch hier muss letztendlich mit überhöhten Zinsen gerechnet werden, weshalb sich die Rückzahlung für manche als problematisch gestalten kann.

Staatlich geförderte Kredite für Bauvorhaben erhalten

Menschen, die ein Haus gekauft haben, bezeichnen dies meist als den wichtigsten Schritt in ihrem Leben. Dies liegt nicht etwa am Eigenheim selbst, sondern an den finanziellen Risiken, die mit einem Hauskauf verbunden sind. Möchte man sich vor diesen schützen, so hilft nur eines, nämlich die Auswahl einer geeigneten Finanzierungsform. Welche dies für den Einzelnen ist, lässt sich pauschal nicht beantworten. Zu den attraktivsten Finanzierungsmodellen gehören jedoch in jedem Fall die staatlich geförderten Darlehen.

Bau eines Energiesparhauses ist Voraussetzung
Vor einigen Jahren konnten zahlreiche Deutsche bei der Realisierung ihres Bauvorhabens noch von der so genannten Eigenheimzulage profitieren. Jene gehört aber inzwischen der Vergangenheit an. Weitere Infos zur Eigenheimzulage erhalten Sie auf dem Portal immonet.de.

Muss nun auf eine staatliche Förderung beim Hausbau verzichtet werden? Nein, denn es gibt auch heute noch attraktive Fördermaßnahmen. Damit man jene nutzen kann, muss man jedoch ein Energiesparhaus bauen, welches in puncto Energieeffizienz einige Voraussetzungen erfüllen muss. Derartige Häuser werden durch einen extrem niedrigen Energieverbrauch charakterisiert, welcher unter anderem durch eine optimale Isolierung von Fenstern und Türen sowie durch eine effektive Wärmedämmung erreicht werden kann. Werden jene Standards erfüllt, kann gewährleistet werden, dass keine Wärme mehr nach außen weicht. Die Hausbesitzer werden dies auf ihrer Heizkostenabrechnung sehen, denn diese kann deutlich reduziert werden. Neben der Wärmedämmung ist auch die Energierückgewinnung für das große Sparpotenzial verantwortlich. Letztere gelingt mit einem so genannten Wärmetauscher, welcher die restliche Energie und Wärme von elektrischen Geräten wieder in den Heizkreislauf integriert.

Wie erhält man einen solchen Kredit?
Für die Vergabe von staatlich geförderten Darlehen ist die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW-Bank) zuständig. Um einen Kredit von jener zu erhalten, muss die Bank selbst jedoch nicht kontaktiert werden, denn sie fungiert lediglich als refinanzierende Instanz. Vielmehr sollte man sich an einen Kreditgeber seines Vertrauens wenden, über welchen dann das Darlehen vermittelt wird. Die Kredite der KfW-Bank zeichnen sich durch attraktive Konditionen aus, wobei jene je nach Programm variieren können. Die Zinsen liegen nämlich sogar noch unter dem Marktniveau und gleichzeitig hat der Kunde die Möglichkeit, die Laufzeit des Kredites wesentlich weiter auszudehnen. Erreicht man einen bestimmten Energiestandard, so kann man sogar einen Tilgungszuschuss erhalten. Übrigens können die geförderten Darlehen beliebig mit den Krediten anderer Institute kombiniert werden. Dabei haben sie auf die Konditionen weiterer Finanzierungen einen positiven Einfluss, da sie im Grundbuch als Ersatz für Eigenkapital dienen. Die Kombination zweier Kredite ist dabei vollkommen problemlos.

125 Millionen Euro Kreditverlust bei Hypo Tirol

Der Name Hypo scheint nach wie vor für schlechte Schlagzeilen gut zu sein, doch dieses Mal betrifft es die Hypo Tirol in Österreich. Diese hatte vor allem in Italien viele Kreditgeschäfte hauptsächlich im Immobilienbereich unterstützt, ohne diese wirklich weiter zu prüfen. Das hat
nun zu einer negativen Wertberichtigung um rund 125 Millionen Euro geführt.

In Wien führt man die Probleme auf die sehr schnelle Expansion der landeseigenen Hypo Tirol zurück. Eine eigens zu diesem Zweck eingesetzte Taskforce kam zu diesem Schluss, als die Kreditgeschäfte der Hypo Tirol durchleuchtet wurden. Kriminelle Energie wird demnach definitiv ausgeschlossen, dennoch ermittelt die Staatsanwaltschaft in Wien wegen Korruptionsverdachts. Die Untersuchungen haben weiter ergeben, dass ca. 37% aller nach Italien vergebenen Kredite faul sind. Im eigenen Lokalmarkt sei dies schlicht viel zu hoch, berichtet das Portal Kredite.net.

Zumeist handelt es sich dabei um Immobilienfinanzierungen wie beispielsweise Einkaufszentren, touristische Projekte wie Skilifte etc. in Bozen, am Gardasee und anderen Destinationen im italienischen Südtirol. Der Großteil der faulen Kredite wurde dabei zwischen 2002 und 2008 vergeben.

Der damalige Vorstand der Hypo Tirol weist derweil sämtliche Schuld von sich. Vielmehr habe er diese Machenschaften sogar gestoppt, ursächlich war die Vergabe von Krediten über dritte Vermittler. Diese haben die Kreditgeschäfte eingefädelt, wobei die Verträge nicht weiter geprüft wurden; dadurch habe dann das Kontroll- und Risikomanagement komplett versagt. Verschärft worden sei die Situation zusätzlich durch die aktuell fallenden Immobilienpreise.

Girokonto Vergleich

Auf Grund der großen Auswahl an Girokonto Modellen lohnt sich bei der Überlegung, ein neues Girokonto zu eröffnen, der Girokonto Vergleich. Die unterschiedlichen Modelle beinhalten auch unterschiedliche Kosten für Buchungen und Kontoführungsgebühr. Es gibt Banken, die bieten Girokonten ohne Kontoführungsgebühr an und sind daher sehr interessant. Doch nicht immer bedeutet dies eine Ersparnis, weil die Höhe der Kosten für Buchungen eine ebenso prägnante Rolle beim Girokonto spielt.

Girokonto Vergleich lohnt sich

Der Girokonto Vergleich auf www.kostenlosesgirokonto-vergleich.de eröffnet viele Möglichkeiten und zeigt auf, welche Girokonten lohnenswert sind. Beim Girokonto Vergleich kann man direkt vergleichen, welche Modelle mit guten Kundenrezessionen versehen sind und daher empfehlenswert erscheinen. Alle Kosten werden beim Girokonto Vergleich einbezogen, so dass der Interessent entscheiden kann, welches Konto seinen Ansprüchen gerecht wird. Der Girokonto Vergleich ist kostenlos und kann daher problemlos genutzt werden. Im Internet gibt es viele Möglichkeiten, einen Girokonto Vergleich durchzuführen und damit ein kostengünstiges und leistungsstarkes Girokonto zu eröffnen.

Wenn die Gebühren der bisherigen Bank zu hoch sind, lohnt sich ein Girokonto Vergleich ebenfalls. So kann man in Ruhe von zu Hause aus entscheiden, bei welcher Bank man sein neues Girokonto eröffnen möchte. Der Girokonto Vergleich gibt Aufschluss über Produkte und Leistungen sowie über anfallende Kosten und Nutzungsumfang des Girokontos. Der direkte Vergleich ermöglicht dem Interessenten eine einfache Wahl und daraus resultierende Entscheidung für ein Girokonto. Im Girokonto Vergleich finden sich Konto Modelle großer Banken ebenso wie die Modelle kleinerer Banken, die oftmals günstiger sind als vergleichbare Angebote bekannter Banken. Ein Konto Vergleich lohnt sich für jedermann, um bares Geld zu sparen.