Beamtenkredit

Der Beamtenkredit wird nur an Beschäftigte im öffentlichen Dienst vergeben, Otto-Normalverbraucher kann diese Kreditform nicht in Anspruch nehmen. Beamte und Angestellte im öffentlichen Dienst genießen bei den Kreditinstituten ein hohes Ansehen, selbst bei herkömmlichen Ratenkrediten werden dieser Berufsgruppe äußerst günstige Zinssätze und lange Kreditlaufzeiten angeboten.

Wir informieren Sie zum Thema Beamtenkredit

Grund für diese Vorteile sind die meist unkündbaren Arbeitsverhältnisse, dadurch ist der Wegfall eines in der Regel recht hohen Gehaltes für die Bedienung der Kreditrate nicht zu befürchten. Außerdem müssen sonst bestimmende Elemente der Restschuldversicherung nicht zwingend mit abgeschlossen werden. So ist eine Absicherung gegen Arbeitslosigkeit und Arbeitsunfähigkeit bei den Beamten und Angestellten auf Dauer nicht notwendig, es ist jedoch eine Absicherung gegen den Todesfall angeraten.

Der Beamtenkredit ist anders aufgebaut als ein herkömmlicher Ratenkredit. Die Kreditlaufzeit beträgt meist 12 – 20 Jahre, die Zinssätze sind äußerst günstig. Während der gesamten Zeit zahlt der Kreditnehmer nur Zinsen auf die beantragte Kreditsumme. Parallel dazu schließt er eine Lebensversicherung mit der gleichen Laufzeit wie der Kredit ab und zahlt für diese Beiträge. Diese Versicherung wird bei Kreditauszahlung an die finanzierende Bank abgetreten.

Nach Ablauf des Kredites erhält die finanzierende Bank die Endauszahlung aus der Lebensversicherung. Zu diesem Zeitpunkt entstehen für den Kreditnehmer sowohl Risiken als auch Chancen. Hat die Gesellschaft, bei der die Lebensversicherung abgeschlossen wurde, schlecht gewirtschaftet, kann das angesparte Guthaben unterhalb der vereinbarten Endsumme liegen. In diesem Fall ist durch den Kreditnehmer eine Zuzahlung an das Kreditinstitut zu leisten. Bei positiver Bilanz des Unternehmens und hohen Erträgen erhält der Kreditnehmer die Erträge ausgezahlt.

Ein Beamtenkredit eignet sich auch zur Ablösung bereits bestehender Kredite. Grundvoraussetzung für die Gewährung ist aber, wie bei jedem Kredit, eine Schufa ohne Negativeinträge. Bei negativen Einträgen kann auch ein Beamtenkredit nicht gewährt werden.

Mehr zum Thema Betriebsmittelkredit und Bonität