Partnerprogramm Maxxkredit

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Geltungsbereich

Die nachfolgenden AGB regeln die grundlegenden Nutzungsbestimmungen für das Partnerprogramm von Maxxkredit. Diese gelten ab sofort und sind gültig, bis neue AGB in Kraft treten.

Allgemein

Das Partnerprogramm bezeichnet ein Vergütungsprogramm, bei welchem so genannte Partner für erbrachte Leistungen im Internetvertrieb Vergütungen erhalten. Dazu binden diese Partner auf den von ihnen betriebenen Webseiten Werbemittel von Maxxkredit ein. Kommt durch die Einbindung dieser Werbemittel ein gültiger Vertrag zwischen einem Verbraucher und Maxxkredit zustande, steht dem Partner eine Vergütung zu.

Teilnahmevoraussetzungen

Am Partnerprogramm von Maxxkredit können alle geschäftsfähigen, natürlichen Personen teilnehmen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Personen, die bereits am Partnerprogramm teilgenommen haben und wegen eines Verstoßes gegen diese AGB vom Programm ausgeschlossen wurden, ist eine weitere Teilnahme nicht gestattet.

Registrierung beim Partnerprogramm

Um am Partnerprogramm teilzunehmen bedarf es einer Registrierung sowie der Einrichtung eines Nutzerkontos. Der Partner ist dabei verpflichtet, während der Registrierung und der Einrichtung des Nutzerkontos wahrheitsgemäße Angaben zu machen. Mit dem Absenden der Registrierung erkennt der Partner unsere AGB an. Hat sich ein Partner beim Partnerprogramm registriert, erfolgt durch Maxxkredit zunächst eine Prüfung der Angaben. Es unterliegt allein Maxxkredit, den Partner im Programm freizuschalten oder abzulehnen. Ein Recht auf Nutzung des Partnerprogramms durch den Partner besteht nicht.

Nutzung des Partnerprogramms

Die zur Nutzung des Partnerprogramms benötigten Daten wie Benutzernamen und Passwörter sind durch den Partner gesichert aufzubewahren und gegen Missbrauch zu schützen. Sollten diese Daten abhandenkommen, ist die Firma Maxxkredit sofort zu verständigen.

Das Partnerprogramm von Maxxkredit enthält anschaulich alle Informationen, die zur Nutzung von Werbemitteln sowie zum Verfolgen von Provisionen notwendig sind. Dort erhalten Partner Statistiken zu Vergütungen. Alle relevanten Daten werden online zur Verfügung gestellt, eine Rechnungslegung über erzielte Provisionen erfolgt ausschließlich über elektronische Medien, hier Email.

Vertragslaufzeit und Beendigung des Vertrages

Der Vertrag über die Nutzung des Partnerprogramms zwischen Maxxkredit und dem Partner wird auf unbestimmte Zeit geschlossen und kann von beiden Seiten jederzeit gekündigt werden. Dazu bedarf es lediglich einer schriftlichen Mitteilung in Email-Form durch Maxxkredit oder den Partner. Das Recht zur sofortigen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.

Partnerprogramm Teilnahme

Nach erfolgter Freischaltung durch Maxxkredit hat der Partner die Möglichkeit, die zur Verfügung gestellten Werbemittel auf seinem Internetangebot einzubinden. Damit wird ihm für die Dauer seiner Teilnahme am Partnerprogramm das Recht eingeräumt, die zur Verfügung gestellten Werbemittel zum Zwecke der Werbung zu nutzen. Dabei ist ihm nicht gestattet, die Werbemittel zu bearbeiten oder für andere als die vorgesehenen Werbezwecke zu verwenden. Für die korrekte Einbindung der Werbemittel ist er selbst verantwortlich. Sollten durch eine fehlerhafte Einbindung von Werbemitteln erzielte Umsätze nicht ordnungsgemäß erfasst werden, können diese auch nicht vergütet werden.

Das Einbinden von Werbemitteln der Firma Maxxkredit ist grundsätzlich verboten, wenn die Partnerseite mit ihren Inhalten, Bildern und Darstellungen gegen geltendes Recht verstößt. Der Partner garantiert, dass der Inhalt der Webseite einschließlich aller Unterseiten den jeweils anwendbaren, mindestens aber den deutschen gesetzlichen Bestimmungen entspricht. Deshalb muss eine ausreichende Anbieterkennzeichnung (Impressum) enthalten sein, die Webseite darf keine Rechte Dritter - Persönlichkeitsrechte, Urheberrechte oder Markenrechte - verletzen. Insbesondere garantiert der Partner, dass die auf der Webseite und deren Unterseiten bereitgestellten Inhalte nicht gegen strafgesetzliche oder jugendschützende Bestimmungen verstoßen. Der Partner ist verpflichtet, an Maxxkredit eine pauschale Vertragsstrafe von 5000 Euro zu zahlen, wenn er auf den ihm zurechenbaren Webseiten Inhalte zur Verfügung stellt, die gegen diese Bestimmungen verstoßen. Für die Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen zum Datenschutz ist allein der Partner verantwortlich.

Pflichten des Partners

Dem Partner ist es untersagt, unter Zuhilfenahme von Software oder Hardware Maßnahmen zu ergreifen, welche dazu dienen, Vergütungsansprüche zu erschleichen. Untersagt ist insbesondere das Generieren von Sales durch den Partner selbst. Das Programm verfügt über ein spezielles System, welches das "unregelmäßige" Generieren von Sales erkennt. Sollte eine Manipulation durch einen Partner festgestellt werden, wird dieser vom Partnerprogramm ausgeschlossen. Eine Werbung mit dem Namen Maxxkredit außerhalb der Werbemittel ist nicht gestattet.

Vergütung und Abrechnung

Für im Partnerprogramm erfolgte Sales erhält der Partner eine Vergütung. Eine Übersicht über erzielte Sales erhält der Partner in seinem Partnerbereich. Generierte Sales werden nach Prüfung durch Maxxkredit entweder bestätigt oder abgelehnt.

Erzielte Provisionen werden am Monatsende abgerechnet und bis zum 15. des Folgemonats auf das Konto des Partners überwiesen. Dabei muss ein Mindestauszahlungsbetrag von 50 Euro eingehalten werden. Sollte dieser nicht erreicht sein, werden entstandene Guthaben solange gesammelt, bis dieser Betrag erreicht ist. Der Partner ist verpflichtet, bei seiner Registrierung im Partnerprogramm anzugeben, ob er umsatzsteuerpflichtig ist. Bei einer Umsatzsteuerpflicht muss er seine Umsatzsteuer-ID angeben. Sollte keine Umsatzsteuerpflicht vorliegen (Kleinunternehmer oder Privatperson), entfällt die Angabe der Steuernummer. Je nach Art des Partners werden generierte Umsätze entweder mit oder ohne Umsatzsteuer ausgezahlt. Für die ordnungsgemäße Versteuerung dieser Umsätze ist allein der Partner verantwortlich.

Pflichten von Maxxkredit

Maxxkredit als Programmbetreiber verpflichtet sich, alle kundenrelevanten Daten von Partnern nur zum Zwecke der internen Nutzung im Partnerprogramm zu verwenden. Alle Datenschutzbestimmungen, die Regelungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Telemediengesetzes (TMG) werden eingehalten.

Haftung von Maxxkredit

Maxxkredit selbst ist für die technische Abwicklung des Partnerprogramms zuständig. Eine 100%ige Erreichbarkeit des Partnerprogramms sowie aller Werbemittel zur Verfolgung der generierten Transaktionen kann nicht garantiert werden. Bei generierten Sales, die durch eine Fehlfunktion nicht ordnungsgemäß im System registriert wurden, haben Partner keinen Anspruch auf Auszahlung einer Provision. Maxxkredit bemüht sich in diesem Falle um eine gütliche Einigung mit dem betreffenden Partner.

Maxxkredit haftet dem Grunde nach für Schäden, die durch Mitarbeiter von Maxxkredit im Zusammenhang mit diesem Vertrag vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt wurden. Maxxkredit haftet auch bei der Verletzung einer Pflicht, die für die Erreichung des Vertragszweckes von wesentlicher Bedeutung ist. Außerdem besteht eine Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz. Soweit eine Haftung nicht die o.g. Punkte berührt, ist ein möglicher Schadenersatz ausgeschlossen. Alle Schadenersatzansprüche verjähren nach Ablauf von 6 Monaten.

Bei Rechtsstreitigkeiten mit Vollkaufleuten, die aus der Nutzung des Angebotes resultieren, ist der Gerichtsstand Dessau-Roßlau. Für das Angebot gilt deutsches Recht unter Ausschluss des einheitlichen UN-Kaufrechts. Sollte eine der Bestimmungen ungültig sein oder werden, bleibt hiervon die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen unberührt.

Dessau-Roßlau, 12.12.2014