Kurzzeitkredit – Eine gute Alternative zum Dispositionskredit

KurzzeitkreditKlassische Ratenkredite und Kredite von Privat sind ja schon lange bekannt, aber kennen Sie schon die sogenannten Kurzzeitkredite, auch bekannt als Minikredit? Diese Finanzierungsmöglichkeiten werden in Deutschland immer beliebter. Gab es 2012 nur einen Anbieter für Kurzzeitkredite, sind es heute bereits vier. Zuletzt hat die Targobank auf diesen Trend reagiert und das Produkt Direkt-Geld auf den Markt gebracht. Aber was macht diese Finanzierungsart so interessant?

Wie der Name schon erahnen lässt, handelt es sich beim Kurzzeitkredit um eine Finanzierung mit sehr kurzen Laufzeiten von 15 Tagen bis 6 Monaten, wobei die meisten Anbieter eine Laufzeit von nur 30 bis 60 Tagen gewähren. Auch die Kreditsummen unterscheiden sich von den klassischen Krediten. Bei einem Kurzzeitkredit kann der Kunde eine Kreditsumme von 100 bis 3000 € ausleihen. Einige Anbieter begrenzen die Kreditsumme bei Neukunden auf 500 €.

Zudem gibt es beim Kreditantrag deutliche Unterschiede zu einem klassischen Kredit. Beim Kurzzeitkredit geht die Antragstellung innerhalb weniger Minuten vonstatten, mehrere Anbieter bieten Ihren Kunden das Video-Ident-Verfahren an, was die Antragstellung deutlich vereinfacht. » weiterlesen

Verschuldung bevor Gewinne erzielt werden – Ein gefährliches Spiel beim Trading

TradingUm gewinnreich als Trader agieren zu können, muss ein gewisses Kapitalkissen als Rückhalt aufgebaut sein. Aus dem Vollen zu schöpfen, ohne dabei Gefahr zu laufen sich zu verspekulieren, ist nicht möglich, allenfalls kann man seine Risiken geringer halten. Ohne eine fundierte Anlage- oder Tradingstrategie läuft jeder Anleger sehr schnell gegen die Wand und verliert innerhalb kürzester Zeit nicht nur sehr viel Geld, sondern verschuldet sich schon hoch, bevor er Gewinne erzielen kann. Bewusstes und gezieltes Anlegen in verschiedene Werte, mit der richtigen Risikoeinstellung, ohne aber große Verluste einzufahren, darin liegt der Sinn und auch der Erfolg des Tradings.

Durch Money-Management gezielte Streuung der Investition

Um das Risiko des Verlustes beim Trading so gering wie möglich zu halten ist es nicht verkehrt, sein Investment auf die möglichen Anlage-Optionen zu streuen. Mit einem ausgeklügelten Risiko- und Moneymanagement-Plan kann und sollte der jeweilige Trader auch versuchen, mit seinem Tradingkonto nicht nur auf eine Karte zu setzen, sondern das Risiko zu streuen. Die Positionsgröße spielt hierbei eine große Rolle. Grundsätzlich ist die jeweilige Tradingstrategie mit ihren » weiterlesen

Welche Zahlungsmittel sich im Ausland anbieten

KreditkarteImmer mehr Studenten entscheiden sich dazu, ein Jahr im Ausland zu studieren. Damit es auch finanziell keine Probleme gibt, sollte natürlich auf die entsprechende Kreditkarte geachtet werden. Es gibt zahlreiche Anbieter, die entsprechende Kreditkarten anbieten, mit denen auf der ganzen Welt gezahlt werden kann. Allerdings gibt es auch spezielle Kreditkarten für Studenten, die vergünstigte Tarife haben.

Die unterschiedlichen Kreditkarten

Zum einen gibt es die Prepaid Kreditkarte, bei der nur das Guthaben genutzt werden kann, das vorher eingezahlt wurde. Zum anderen haben Studenten aber auch die Möglichkeit, eine Visa oder Mastercard, also eine richtige Kreditkarte mit vollem Leistungsumfang zu bekommen. » weiterlesen

Sind Kredite für Online Trading empfehlenswert?

Online Trading„Von einer Kreditaufnahme für das Trading wird im Allgemeinen abgeraten“, so rät auch das Broker Vergleichsportal www.online-broker-vergleich.info. Das ist ein Standpunkt, den beispielsweise Banken vertreten, die dennoch auf ein Aktiendepot durchaus einen Kredit gewähren (mit entsprechendem Abschlag). Das Depot würde dann als Sicherheit dienen. Wer sich aber von einer Bank zur Aktienanlage oder gar zum Daytrading mit gehebelten Derivaten beraten lässt, wird regelmäßig den Ratschlag erhalten, die Spekulation keinesfalls auf Kredit einzugehen.

Grundsätzliches zum Online Trading auf Kredit

Eigentlich liegt der Fall recht klar: Trading soll zum Geldverdienen führen, die Gewinne sind ab der ersten Tradingminute möglich. Mit einer entsprechenden Strategie lassen sie sich ausbauen. Die ersten Kapitaleinsätze können sehr klein sein. Binäre Optionen können Anleger gebührenfrei mit 5 oder 20 Euro Einsatz buchen, im CFD- und Knock-out-Bereich genügen auch 100 bis 200 Euro für die ersten (sinnvollen) Einsätze. Was soll also ein Kredit? Dieser etwas pauschalen Aussage steht die Tatsache gegenüber, dass auch große Könner und Altmeister wie Georges Soros bisweilen auf Kredit spekulieren. » weiterlesen

Die Vorzüge von Kreditkarten

KreditkartenKreditkarten erleichtern Zahlungsvorgänge ungemein und sind für bestimmte Transaktionen sogar unabdingbar. Es gibt zahlreiche Anbieter von Kreditkarten und mitunter ist es nicht leicht, sich für einen passenden zu entscheiden. Darüber hinaus gibt es unterschiedliche Arten von Kreditkarten und andere Dinge, auf die man achten sollte, wenn man sich eine Kreditkarte zulegen möchte. Allgemein überwiegen die Vorteile, die eine Kreditkarte bietet, die Nachteile.

Klassische Kreditkarte

Wer eine Kreditkarte für Zahlungsvorgänge benutzt, der muss in der Regel eine Gebühr entrichten. Wie hoch diese Gebühren ausfallen und wie sich die Kosten zusammensetzen, variiert von Anbieter zu Anbieter. Manche erheben auch Gebühren für die Antragsstellung oder gar die Kartenausgabe, andere wiederum berechnen nur umsatzabhängige Kosten. Es gibt jedoch auch Anbieter, die eine Kreditkarte völlig kostenlos aushändigen. Alles in allem überwiegen die Vorteile bei der Nutzung die Nachteile. Eine Kreditkarte ermöglicht größtmögliche finanzielle Flexibilität und Geldabheben ist nicht mehr zwingend notwendig. » weiterlesen